[Aviso abbestellen]
Der saudiarabische König Abdullah ist tot. Er starb in der Nacht auf 23. Jänner, wie das Herrscherhaus über das staatliche Fernsehen mitteilte. Nachfolger wurde sein Bruder Salman. Es wird davon ausgegangen, dass er Abdullahs Politik im Kern fortsetzen wird.
Mit den beiden Parolen "Stop Torture" und "Free Raif" haben am 22. Jänner bei einer von Amnesty International Österreich (AI) initiierten öffentlichen Aktion vor der saudi-arabischen Botschaft in Wien rund 50 Personen für die Freilassung des kritischen Bloggers Raif Badawi demonstriert. Zudem übergab AI 5.400 Protestunterschriften an die Botschaft.
Die Zukunft von Fußball-Jungstar Martin Ödegaard ist geklärt. Das 16-jährige Talent aus Norwegen wechselte zu Real Madrid. Die "Königlichen" stellten den Offensivspieler am 22. Jänner vor. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Es ist einfach unglaublich, für den besten Club der Welt spielen zu können", sagte Ödegaard nach bestandenem Medizincheck.
Walter Fantl-Brumlik ist einer der wenigen Menschen, die das Vernichtungslager Auschwitz überlebt haben. "Das Überleben in Auschwitz war reine Glückssache", erzählt der heute in Wien lebende 90-Jährige zum 70. Jahrestag der Befreiung des Lagers, in dem über 1,1 Millionen Menschen ermordet wurden. Als einziger seiner Familie hat er überlebt, bei der Befreiung wog er nur mehr 37 Kilo.
Am Landesgericht Krems ist am 22. Jänner ein mutmaßlicher Jihadist vor einem Schöffensenat gestanden. Der 30-jährige russische Staatsbürger, der Ende 2013 aus Syrien nach Österreich gekommen war und Asylantrag stellte, bekannte sich zum Vorwurf der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung nicht schuldig. Die Verhandlung wurde am Abend auf den 11. Februar vertagt.
Die wohl musikalischste Tanzveranstaltung im Wiener Ballreigen, der Philharmonikerball, hat in der Nacht auf den 23. Jänner im bekanntesten Konzertsaal der Welt seine 74. Ausgabe gefeiert.
Das 150. Jubiläum der Wiener Ringstraße stand auch heuer im Mittelpunkt der Eröffnung des Wiener Eistraums: Bei der Zeremonie am 22. Jänner wurde die Geschichte des Boulevards auf Schlittschuhen nachvollzogen. Danach hieß es dann wie gewohnt "Eis frei!" und die über 7.000 Quadratmeter konnten kostenlos befahren werden.
In Melbourne, Australien, hat das süße Eselfohlen Siesta in Hund Sudo einen tollen Spielkameraden gefunden.
Am 26. Jänner hätte Jörg Haider, 2008 verstorbener Landeshauptmann von Kärnten, seinen 65. Geburtstag gefeiert. Der gebürtige Oberösterreicher begann seine politische Karriere bei der FPÖ, deren Parteichef er 14 Jahre war. 2005 gründete er das BZÖ. In der Nacht zum 11. Oktober 2008 verunglückte Jörg Haider bei einem Verkehrsunfall tödlich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr APA-PictureDesk Team