"House of Gucci" von Ridley Scott

25.11.2021 · In seinem aktuellen Film, dem Kriminaldrama "House of Gucci", hat sich der Regisseur Ridley Scott der Geschichte rund um die Ermordung des italienischen Mode-Unternehmers Maurizio Gucci im Jahr 1995 angenommen. Die sprichwörtlich filmreife Familientragödie hat vor über 25 Jahren weltweit hohe Wellen geschlagen. Gucci, Erbe des legendären Modehauses in dritter Generation, hatte seine damalige Frau Patrizia Reggiani bereits in den 1980er Jahren für eine andere Frau verlassen. Jahre später rächte sich Reggiani dafür und beauftragte seine Ermordung. Mit mehreren Komplizen wurde sie zu einer langen Haftstrafe verurteilt, obwohl sie nie ihre Schuld eingestand, und kam 2016 nach 18 Jahren Gefängnis frei. Lady Gaga und Adam Driver übernehmen die Hauptrollen von Maurizio Gucci und dessen Ex-Ehefrau und stehen dafür aktuell in Rom und Mailand vor der Kamera. Der Film, in dem auch Al Pacino, Jared Leto und Jeremy Irons mitspielen, kommt am 25. November in die heimischen Kinos. Er basiert auf dem 2001 erschienenen Buch "The House of Gucci: Eine sensationelle Geschichte von Mord, Wahnsinn, Glamour und Gier" von Sara Gay Forden. APA-PictureDesk hat für Sie die spannendsten Bilder aus dem Hause Gucci zusammengestellt.
  • 985