Weltreligion: Buddhismus

20.01.2019 · Der Buddhismus gehört zu den großen Weltreligionen und ist vor allem in Asien verbreitet - beispielsweise in Vietnam, Laos, Sri Lanka, Kambodscha, China, Tibet und Thailand. Religionsstifter ist Buddha, geboren als Siddharta Gautama (560-483 v.Chr.). Buddha ("Erwachter", "Erleuchteter") ist ein Ehrentitel, den nach der Lehre jeder unter bestimmten Voraussetzungen erreichen kann. Im Buddhismus gibt es weder einen allmächtigen Gott noch eine ewige Seele. Ziel ist es, sich unter anderem durch ethisches Verhalten und Meditation aus dem Kreislauf der Wiedergeburt zu befreien. Schätzungen gehen von bis zu 500 Millionen Buddhisten weltweit aus.
  • 103

  von
3