Hypo-Bericht: Verstaatlichung nicht alternativlos

02.12.2014 · Der Endbericht der Hypo-Untersuchungskommission zur Hypo Alpe Adria hat ergeben, dass die Verstaatlichung der Krisenbank im Jahr 2009 in ihrer Ausgestaltung "keineswegs alternativlos" gewesen sei. Zudem kritisiert die Kommission unter Vorsitz der ehemaligen Höchstrichterin Irmgard Griss, dass in der Zeit danach eine Strategie fehlte. Die Regierungsspitze reagierte zurückhaltend auf den Bericht.
  • 42

  von
1